Soboco Ausbildungsmodule

Soboco Ausbildungsmodule

Im Soboco Yoga werden  zwei Arten der Körperpraxis verwendet:  dynamischer Hatha Yoga (unterrichtet von David Pushava Winch) und ayurvedische Marma-Übungen (unterrichtet von Anne Heydenreich). Dynamisches Hatha Yoga wird verwendet für die Stärkung des gesamten Organismus. Der ayurvedische Yoga wird verwendet für die Arbeit mit den Vitalpunkten (Marmas), die den Akupressurpunkten der TCM ähnlich sind. Nach der körperlichen Stärkung folgen tiefer gehende Praktiken zum Aufbau des gesamten Organismus. Im dynamischen Hatha Yoga werden Asanas mit der Atmung auf spezielle Weise durch diverse Soboco Yoga Serien verbunden, die den Körper sukzessive auf die komplexen einzelnen Körperhaltungen (Hatha Yoga Asanas) vorbereiten. Vinyasa bedeutet, etwas auf eine spezielle Weise zu platzieren: den Atem und die Bewegung so zu koordinieren, dass das Gewebe des gesamten Körpers harmonisch zusammmenarbeitet. Der Atem ist eine starke Kraft des Organismus. Es ist vielleicht am Besten, Vinyasa nicht als Choreographie von Übungen zu verstehen, sondern als ein Prinzip, die Bewegungen aus dem Atem entstehen zu lassen und wieder in ihn zurückzuführen. Die Yamas und Niyamas (die ersten beiden Stufen des Ashtanga Yoga nach Patanjali) sind so etwas wie Markiersteine auf dem Weg mit Yoga. Sie sind nicht nur das Fundament, sondern auch Prüfungsmethoden, ob die Praxis in die gewünschte Richtung geht. Nach dem Durchlaufen der Reinigung und Kräftigung durch Hatha Yoga wird mit den weiteren Disziplinen des Ashtanga Yoga nach Patanjali begonnen: Pranayama, Pratyahara, Dharana. Erst danach macht es aus unserer Sicht Sinn, sich mit den philosophischen Seiten des Yoga zu beschäftigen. Die Fragen, die aus den eigenen Erfahrungen ganz natürlich zur richtigen Zeit aus dem Inneren entstehen, werden in der Regel durch die eigene Praxis beantwortet. So kann Yoga & Ayurveda auf nachhaltige Weise sukzessive in den Alltag integriert werden und zu mehr Harmonie, Ruhe und Kraft im Alltag führen. Die Sequenzen haben verschiedene Schwierigkeitsstufen und sollen den Körper langsam und sicher darauf vorbereiten, klassische Hatha Yoga Asanas stabil und leicht ausführen zu können. Die Sequenzen werden in der Soboco Yoga Immersion detailliert vermittelt und sind das Fundament für die Soboco Yogalehrer Ausbildung. Marma Vyayama, die Übungen für die Arbeit mit den Vitalpunkten, ergänzt die Soboco Yoga Sequenzen. Dhyana (Meditation) entsteht von selbst, wenn Dharana von Moment zu Moment über einen bestimmten Zeitraum auf ungezwungene Weise aufrecht gehalten wird. Die zusätzlichen ayurvedischen Methoden wie beispielsweise Nadi Vijnanam (Ayurvedische Pulsdiagnostik), Dosha-Analyse, Marma-Analyse, Zungendiagnostik, Organpalpation, Diagnostik des Bewegungsapparates, neurologische Diagnostik, Auskultation, Perkussion, Muskel-Tests sind für die Erstellung der individuellen Praxis geeignet und werden von Anne Heydenreich durchgeführt.
Der Soboco Yoga Ausbildungsweg dauert mehrere Jahre und verläuft in Modulen, die sich an der eigenen Paxiserfahrung orientieren. Anhand bestimmter Kriterien werden Ausgebildete autorisiert, das volle Spektrum zu unterrichten.

Die Auyurveda Ausbildungen decken den kompletten Yogatherapie-Bereich ab. Yogatherapie ist ein moderner Begriff für Ayurveda.

TARIFE
Monatskarte (unlimited): 110 Euro (gilt für einen Kalender-Monat)
10er Karte (3 Monate): 140 Euro
Drop in & Probestunde: 17 Euro

Hinweis:
Alle Kurse, Workshops & Seminare sind Module der Soboco Yoga Ausbildung und laut § 21 Nr.4 von der Umsatzsteuer befreit (zugelassen bei der Bezirksregierung Köln).

Anne Heydenreich 

1998 Gründung & Leitung von Soboco Yoga, erster Kontakt zu Yoga mit 7 J., 1993-1996 Physiotherapie (Uni Düsseldorf), 2000-2003 Heilpraktik (Schwerpunkt TCM), seit 1998 Craniosacrale Therapie, 1995 Bobath (advanced, IBITAH London), Yogastudium seit 1995, Ayurveda-Studium seit 1996. Der Schwerpunkt liegt auf der Synthese von Ayurveda und Yoga, speziell auf der Arbeit mit Marma Chikitsa und Marma Vyayama. Leitung der Physiotherapiepraxis Heydenreich.

David Pushava Winch 
Co-Leitung von Soboco Yoga mit Anne Heydenreich. Erster Kontakt zu Yoga seit der Kindheit durch Großvater (Yogalehrer in England), seit 11. Lebensjahr Sannyasin. 1994-1996 Ashtanga Yoga bei Swami Jivan Prahlad ( 1. & 2. Serie Ashtanga Yoga), 1996-2006 Shadow Yoga (Shandor Remete), 2005 Ashtanga Yoga (David Swenson), 2009 Tripsichore Yoga Ausbildung (Edward Clark). Pushava hat mit seiner langjährigen Praxis-Erfahrung und seinem speziellen Unterrichtsstil den Soboco Yoga Stil erweitert und weiterentwickelt.

Anne und David sind verheiratet, haben zwei Söhne und leben in Köln. David ist Engländer und unterrichtet auf deutsch und englisch.

Soboco Yoga Sequenzen

Surya Namaskara a
Surya Namaskara b
Surya Namaskara c
Core I Sequenz
Core II Sequenz
Warrior Sequenz
Trikonasana Sequenz
Walking Splits Sequenz
Skandha Sthana Sequenz
Twisting Triangles Sequenz
Vasishtasana Sequenz
Sarvangasana Sequenz
Sirsasana Sequenz
Dosha Reihen
-Vata-Reihe
-Pitta-Reihe
-Kapha-Reihe
-Tridosha-Reihe
Marma Vyayama Sequenzen
-Marma Vyayama I
-Marma Vyayama II
-Marma Vyayama III
-Nabhi Mandala
-Soma Vinyasa
-Agni Vinyasa
-Jellyfish (levels 1-3)